Trotz Prüfungen am Montag nach der Heimfahrt aus Saalbach-Hinterglemm und am Montag nach meinem Sieg bei der Trail Trophy, ließ ich mir diese Gelegenheiten auf #qualitytime nicht nehmen. Ich habe übrigens beide bestanden und schreibe im Moment an einer Hausarbeit und lerne für die letzte Prüfung des Semesters.

Rennenfahren gehört für mich zum Sport dazu. Daher war ich mal wieder auf meinem Hardtail unterwegs. Zum Ersten beim Bike & Bike Rennen in Großlöbichau bei Jena. Dort besteht ein Team aus einem Mountainbiker und einem Motocrossfahrer, die abwechselnd auf ihrer eigenen Strecke Gas geben. Und das über ganze 3 Stunden. Unerwarteter Regen ließ die Strecken teilweise unfahrbar werden, sodass der Veranstalter sie abkürzte. Spaß gemacht haben die 6-7 min Vollgas pro Runde trotzdem und Robin und ich gaben uns ein knappes Rennen mit den späteren Siegern Flo und Tim. Ich schaffte es irgendwann auf Grund von Krämpfen nicht mehr unseren Rückstand aufzufahren, sicherte aber den 2. Platz. War mal wieder eine super Veranstaltung! Und fit bin ich offensichtlich auch noch laut Strava…
13692787_1265760926775832_841660366521253696_o
Foto: Angelina 2.0

Die zweite Veranstaltung, war am vergangenen Wochenende im Rahmen der Vogtland Challenge – einem Cross-Triathlon. Zusammen mit Dustin (läuft wie ne Gazelle) und Andrew (schwimmt wie ne Lachsforelle) nahm ich am Teamtriathlon teil. Bei bestem Wetter durfte ich als erster Radfahrer der Teamwertung dank Andrews super Leistung die 17km unter die Stollen nehmen. Den Einzelstarter vor mir überholte ich am Start und fand mich kurz vor geschlossenen Gattern. Kleiner Fehler der Orga, kein Problem. Ich war die ganze Strecke über alleine unterwegs, es war schwül, die Beine gefühlt aus Gummi. Mein Puls für an jedem kleinen Anstieg Rekordwerte und vor meiner Übergabe des Transponders an Dustin bekam ich etwas von 4min Vorsprung gesagt. Er durfte also mit komfortablem Vorsprung (ganze 6min waren es tatsächlich) auf seine Laufrunde und joggte das Ding locker nach Hause, für Spowi-Power-Jena!
13708250_1646333602360098_2213189388862574382_o

Einen fetten Respekt zolle ich den Jungs, die, wie man das eigentlich macht, alle 3 Disziplinen bestreiten. Wahnsinn was die leisten! Ich wäre nach 1000m Schwimmen im Eimer.

Am kommenden Wochenende steht nun mein Saisonhöhepunkt an: Die Deutsche Meisterschaft im Enduro, ausgetragen im schönen Schöneck, Vogtland. Auch wenn ich es leider nicht geschafft habe einmal im Bikepark gewesen zu sein dieses Jahr, habe ich Bock auf die Stages, die Atmosphäre, Rennen fahren und Gas geben. Mein Lieblingskevin hat mein Fahrrad dafür komplett auf Fordermann gebracht. Danke dafür an ihn und Zweirad Böttner! Jetzt noch 2 Tage büffeln, dann Konzentriere ich mich voll auf das Rennen.

Bis dahin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen